>Laminat reinigen

Laminat zählt zu den beliebtesten Bodenbelägen hierzulande. Das Reinigen ist vielleicht nicht unbedingt jedermanns Sache, aber in der Regel kann man bei wenig Fläche und Verschmutzung auch selbst Laminat reinigen. Bei großen Flächen, hartnäckigen Flecken und solchen in gewerblichem Umfeld sollten aber Profis für Gebäudereinigung die Laminatreinigung vornehmen. Unser 11880.com-Gebäudereiniger-Ratgeber sagt Ihnen, wie die Profis Laminat reinigen und welche Kniffe sie dabei anwenden.

Laminat reinigen – die Besonderheiten

Laminat reinigen
© vicnt - istockphotos.com

Laminat ist ein Holzboden, wie es auch Parkett ist. Dennoch finden Sie hier nicht exakt dieselben Bedingungen vor wie, wenn Sie Parkett reinigen. Laminat ist nämlich – auch wenn es Parkett manchmal zum Verwechseln ähnlich sieht – ein ganz anderer Bodenbelag als das klassische Parkett. So ist die Herstellungsweise eine ganz andere: Laminat besteht aus anderem Holz, hat eine Dekorschicht und ist viel günstiger als Parkett. Letztlich ist auch die Reinigung ganz anders.

Laminat pflegeleichter als Parkett

Merbau oder Jatoba sind Naturhölzer, die Parkett optisch und qualitativ für echte Holzbodenfans unschlagbar machen. Aber auch die Reinigung solch anspruchsvoller Böden ist eine ganz andere. Laminat ist im Vergleich dazu einfach zu reinigen und verzeiht eventuelle Fehler bei den Reinigungsvorgängen eher als das höherpreisige Parkett. Zudem ist Laminat auch robuster gegenüber Verschmutzungen und physischen Einflüssen.

Wie die Experten Laminat reinigen

Für den Haushalt – zum Beispiel für Familien mit Kindern – ist Laminat gegenüber dem empfindlicheren Parkett klar im Nutzungsvorteil. Und auch die Reinigung von Laminat ist im Haushaltsumfeld durchaus zu stemmen, da Laminat nicht so anspruchsvoll ist wie Parkett. Wenn es aber um große Flächen und starke Verschmutzungen geht, sollten Sie von Profis Ihr Laminat reinigen lassen. Die bringen nämlich alles mit, was eine professionelle Laminatreinigung braucht: Zeit, Putzutensilien und -Geräte sowie Expertise für die Reinigung aller Verschmutzungsarten.

Fehler bei der Laminatreinigung

Warum es sich lohnt, ein professionelles Unternehmen das Laminat reinigen zu lassen, zeigen die Fehler, die immer wieder dabei passieren. Einer davon betrifft die Wassermenge beim Wischen, denn zu feuchtes Wischen kann dem an sich robusten Laminat schaden. Hier reichen die Konsequenzen von unschönen Flecken bis hin zu dauerhaften Schäden durch Nässe.
Ebenfalls falsch dosieren könnten Sie Ihr Reinigungsmittel. Durch eine zu hohe Menge erreichen Sie nicht etwa effektivere Fleckenentfernung, sondern lediglich störende Schlieren.
Einen ähnlichen Effekt erreichen Sie, wenn Sie vor dem Wischen nicht saugen. Staubpartikel werden vom Wischer mit über den Boden gezogen und sorgen für Streifen, wenn nicht sogar feine aber lange Kratzer.

Laminat reinigen Schritt für Schritt

Laminat putzen
© Vladimir Ovchinnikov - istockphotos.com

Solche Fehler machen die Profis nicht. Wir sagen Ihnen, wie die Profis Laminat reinigen:

  • Fegen oder saugen: Es ist kein Geheimtipp, dass man vor dem Wischen einmal ordentlich saugen sollte, da man sonst Staub und Schmutz mitwischt. Hierbei gilt: Saugen hat den Vorteil, dass kein Staub aufgewirbelt wird. Aber Fegen ist besser für empfindliche Böden. Professionelle Reinigungsfirmen nutzen daher für den Staubsauger schonende Aufsätze für Hartböden. 
  • Nun ist die Bahn frei für den Wischer. Rücken Sie hartnäckigen Flecken zu Leibe, die Sie beim normalen Wischen nicht wegbekommen. Die müssen Sie intensiver und individuell behandeln, bevor Sie großflächig wischen. Das geschieht schlicht mit einem feuchten Lappen, niemals aber mit kratzenden Materialien wie dem Spülschwamm oder gar Stahlwolle. Auch werden hier keine aggressiven Reinigungsmittel wie Scheuermilch verwendet, sondern pures Wasser oder eventuell etwas Spülmittel. Bei Schuhstreifen auf dem Laminat können Sie übrigens ein Radiergummi nutzen, Wachs- oder Kaugummiflecken können Sie vorsichtig mit einem Spachtel entfernen.
  • Erst jetzt, wenn diese hartnäckigen Verschmutzungen beseitigt sind, können Sie mit dem Wischer großflächig das Laminat reinigen. Hierfür nutzen Profis gerne normale Stabwischer mit Mikrofaserbezügen. Diese werden in warmes Wasser mit speziellem Laminatreiniger getaucht und anschließend gut ausgewrungen. Der Bezug sollte nicht nass, sondern nur noch leicht feucht sein. Nun wird in Bahnen gewischt. Tipp: Alternativen für den Laminatreiniger wären auch Neutralseife, Essigreiniger oder wenig Weichspüler. Bei geringer Verschmutzung reicht zumeist auch warmes Wasser. 
  • Den Abschluss bildet nun das trockene Abwischen. Hierfür gibt es gleich drei gute Gründe:
  1. Der Laminatboden ist in den ersten Minuten nach der Reinigung nicht rutschig.
  2. Es entsteht ein zusätzlicher Säuberungseffekt.
  3. Streifen und Wasserflecken werden vermieden.

Aus diesen Gründen sorgen Experten für Gebäudereinigung dafür, dass die Trocknung bereits gewischten Laminats schnell und direkt passiert, wenn nötig auch schon, während an anderer Stelle noch gewischt wird.


Finden Sie den besten Dienstleister in Ihrer Nähe für Ihr Vorhaben!

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Ausgewählte Anbieter
  • Sparen Sie Zeit und Geld
  • Erfahrung aus mtl. über 91.450 Suchen
Jetzt Gebäudereiniger finden  >

Das könnte Sie auch interessieren:

Parkett reinigen

Parkett ist ein sehr robuster und edler Bodenbelag, bei dem jedoch die richtige Pflege und Reinigung entscheiden ist, um lange Freunde an ihm zu haben. Hier erhalten Sie nützliche Reinigungstipps für Ihren Parkettboden.

Treppenhausreinigung

Die Treppenhausreinigung ist oft ein Streitgrund zwischen Mietern und Vermietern oder zwischen den einzelnen Mietparteien. Um dies zu vermeiden, ist eine professionelle Treppenhausreinigung sicher der beste Weg.

Bodenreinigung

Böden werden ständig beansprucht und müssen entsprechend häufig gereinigt werden. Je nach Untergrund und Einsatzgebiet sind dabei mehr oder weniger Dinge zu beachten – im Kundenverkehr müssen Sie beispielsweise besonders auf die Rutschgefahr nasser Böden achten. Je größer die Fläche und je anspruchsvoller der Bodenbelag, desto eher sollten Sie einen Fachmann engagieren.

Kunststoffreinigung

Kunststoff ist ein Material, von dem wir alle nahezu ständig umgeben sind. Zu Hause und in Büros kommen viele Gegenstände aus Kunststoff zum Einsatz – die auch regelmäßiger Reinigung bedürfen. Genau hier kommen professionelle Reinigungsbetriebe ins Spiel.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4,25 - gut
12 Abstimmungen