> Winterdienst

Wenn der Winter kommt, kommt damit unter Umständen auch die Räum- und Streupflicht auf Sie zu. Das heißt, Sie haben eine Verkehrssicherungspflicht zur Vermeidung von Unfällen. Das gilt für Hausbesitzer oder Betreiber von Gewerbegebäude insbesondere für Fußwege, Ein- und Zufahrten und die angrenzenden Bürgersteige. Sind Sie Grundstückseigentümer und Ihnen wurde die Räum- und Streupflicht auferlegt? Dann haben Sie jetzt mit unserem 11880.com-Gebäudereiniger-Ratgeber die Chance, dieser Pflicht durch einen professionellen Winterdienst auf bestmöglich Weise nachzukommen.

Gesetzliche Lage

Winterdienst
© romrodinka - istockphotos.com

Verrichten müssen Sie Ihren Winterdienst auf jeden Fall – dazu haben Sie in Deutschland die Pflicht, sofern Sie Grundstückseigner sind oder Ihnen als Mieter einer Sache die Streu- und Räumpflicht übertragen wurde. Ihre Pflicht beim Winterdienst ist es, die öffentlichen Straßen und Gehwege auf Ihrem Grundstück verkehrssicher zu machen, sprich dafür zu sorgen, dass Passanten darauf nicht ausrutschen und sich verletzen. Kommen Sie dieser Pflicht nicht nach, können Sie für die Unfallfolgen zivilrechtlich belangt werden.

Zeiten für Schneeräumung

Soweit die allgemeinen Regeln zur Schneeräumung und Eisbeseitigung. Zudem gibt es mit regionalen Unterschieden Regelungen, die den Winterdienst im öffentlichen Straßenverkehr betreffen sowie auch die Uhrzeiten, zu denen Winterdienst zu erfolgen hat. In den meisten Regionen sind die Uhrzeiten für den Winterdienst fast gleich. So hat der Winterdienst morgens ab 7:00 Uhr zu erfolgen und muss bis abends um 20:00 durchgeführt werden, um auch nachträglich gefallenen Schnee oder nachträglich gebildetes Eis zu berücksichtigen. An Sonn- und Feiertagen verschiebt sich die Startzeit am Morgen in der Regel auf 9:00 Uhr.

Warum Winterdienst?

Natürlich sollen durch den Winterdienst Unfälle vermieden werden. Eis und Schnee sind rutschig, Passanten rutschen aus, fallen hin und verletzen sich. Das soll durch den Winterdienst und das Streuen von Salz, Granulat oder Sand verhindert werden, um somit auch gesetzliche Folgen für die Grundstückseigner zu vermeiden.
Doch Winterdienst im öffentlichen Raum hat auch rein volkswirtschaftliche Gründe. Denn wenn die Straßen vereist und von Schnee verstopft sind, fließt der Verkehr nicht mehr und es entsteht auch volkswirtschaftlicher Schaden. Daher müssen auch öffentliche Räume konsequent geräumt und gestreut werden, wobei Kreuzungen und Gefahrstellen Priorität haben.

Was umfasst der Winterdienst?

Um also den störungsfreien Verkehrsfluss und die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten, müssen unterschiedliche Maßnahmen innerhalb bestimmter Zeiträume ergriffen werden. Diese sind im Detail:

Schneeräumung

Meistens der erste Schritt im Winterdienst. Wenn Schnee fällt, rücken Räumfahrzeuge oder Menschen mit Schneeschippen aus, um den frisch gefallenen Schnee von den Verkehrswegen zu befreien. Die Verkehrswege müssen freigeräumt und sichtbar gemacht werden, um somit letztlich wieder problemlos nutzbar zu sein. Hiernach erfolgt meistens zwingend der zweite Schritt.

Streuen

Ist die oberflächliche Schneemasse entfernt, geht es an die letzten Schichten und die durch die Kälte und den Niederschlag entstandene Glätte. Diese wird durch das Streuen von Salz, Sand oder Granulat bekämpft, damit Fußgänger nicht ausrutschen und Fahrzeuge einen festen Griff auf den Verkehrswegen haben. 

Weitere Maßnahmen im Winterdienst

Bei anderen Verkehrsmitteln gibt es zusätzliche Arten des Winterdiensts, wie das Enteisen im Flugverkehr, das Auftauen im Schienenverkehr oder das Eisbrechen im Schiffsverkehr. Für einen vorbeugenden Schnee- und Glätteschutz werden an besonders gefährdeten Stellen Schneezäune und -Gatter errichtet, die den Schnee bei den gleichzeitig oft auftretenden starken Winden auffangen sollen. 

Über uns Winterdienst finden

Natürlich sind dies Schutzmaßnahmen, die für den „normalen“ Bürger in Sachen Winterdienst gar nicht unbedingt infrage kommen. Sie fragen sich vielmehr, was Winterdienst kosten kann und wer rund um Ihr Haus morgens um 7:00 Uhr den Schnee räumt? Gute Fragen, auf die wir gute Antworten haben. Denn unser 11880.com-Gebäudereiniger-Ratgeber informiert Sie nicht nur über den Winterdienst, sondern vermittelt Ihnen auch die Anbieter, die den Winterdienst für Sie ausführen.

Was kann Winterdienst kosten?

Wenn Sie den Winterdienst nicht selbst ausführen können oder wollen, kosten Sie das im Schnitt 0,50 - 2 € / Quadratmeter oder auch eine Bereitschaftspauschale von durchschnittlich 30 € im Monat. Für Unternehmen liegen die Preise meist etwas darüber. Zuschläge kommen für Streugut und Nachteinsätze hinzu, wie auch für den Winterdienst an Sonn- und Feiertagen. Für ein konkretes Angebot für Ihr Grundstück und Ihren Bedarf an Winterdienst lassen Sie sich am besten von mehreren Anbietern unverbindliche Kostenvoranschläge machen.


Finden Sie den besten Dienstleister in Ihrer Nähe für Ihr Vorhaben!

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Ausgewählte Anbieter
  • Sparen Sie Zeit und Geld
  • Erfahrung aus mtl. über 44.800 Suchen
Jetzt Gebäudereiniger finden  >

Das könnte Sie auch interessieren:

Terrassenreinigung

Wenn die Tage länger und wärmer werden, rücken Terrassen wieder in den Fokus der Hausbesitzer. Doch der Winter hat ihnen häufig stark zugesetzt. Hartnäckige Verschmutzungen können dauerhafte Schäden verursachen. Höchste Zeit für eine professionelle Terrassenreinigung. So machen Sie Ihre Terrasse fit fürs Frühjahr und den Sommer.

Photovoltaikreinigung

Die Photovoltaikanlagen können nur dann Ihre volle Leistung bringen, wenn die Oberfläche sauber ist. Größere Verschmutzungen können zu einem erheblichen Leistungseinbruch führen – was Sie viel Geld kosten kann. Daher amortisieren sich die Kosten einer Photovoltaikreinigung schnell.

Graffiti entfernen

Gerade in Großstädten sind sie ein alltäglicher Anblick auf Häuserfassaden: Graffitis. In den seltensten Fällen sind diese „Kunstwerke“ jedoch gewünscht. Das Problem: Die Entfernung ist aufwendig und kann bei unsachgemäßer Ausführung Schäden an der Fassade verursachen. Das passiert mit einer professionellen Gebäudereinigungsfirma nicht.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4,44 - gut
18 Abstimmungen