Teppiche gehören schon seit Jahrtausenden zur Inneneinrichtung menschlicher Wohnräume. Entsprechend viele Mittel und Wege zur Reinigung gibt es. Staubsaugen reicht doch, denken Sie? Da liegen Sie nicht immer richtig, denn Ihr Teppich liegt Jahre und Jahrzehnte immer an derselben Stelle, sieht zwar äußerlich nach dem Saugen wieder recht frisch aus, doch im Inneren ist richtig ‚was los‘. Unser 11880.com-Gebäudereiniger-Ratgeber geht mit Ihnen in die Untiefen Ihrer Teppiche und verrät, wie Sie das unerwünschte Innenleben des Bodenbelags durch eine professionelle Teppichreinigung beseitigen lassen können.

Die Schichten eines Teppichs

Teppichreinigung
© DragonImages - istockphotos.com

Um zu verstehen, wann und warum eine Teppichreinigung regelmäßig empfehlenswert ist, lohnt sich ein Blick auf den Querschnitt eines Teppichs. Der besteht nämlich aus mehreren Schichten, die bei der Reinigung mit dem Staubsauger nicht alle vollständig gereinigt werden. Die obere Nutzschicht ist für den Staubsauger kein großes Problem – oberflächlicher Schmutz, wie frische Krümel oder Haare, bekommen Sie damit weg. Aber die unteren Schichten, also die Mittel- und Rückenschicht, sind für die meisten Staubsauger nicht erreichbar.

Darum reicht der Staubsauger nicht aus

Auch wenn Sie einen noch so starken und zuverlässigen Marken-Staubsauger benutzen: In den unteren Schichten des Teppichs können Sie damit nicht viel ausrichten, vor allem aber nicht vollständig den Teppich reinigen. Der Staubsauger erreicht die obere Schicht, die Nutzschicht, wo er den Schmutz der letzten Tage entfernen kann. Weiter unten sitzt der hartnäckige Schmutz von Wochen und Monaten, festgetreten und nahezu unmöglich für normale Hausstaubsauger zu entfernen. Dort befinden sich winzig kleine Staubpartikel, Milben und anderes, was hier viel Zeit hat um sich breitzumachen.

Wann den Teppich reinigen lassen?

Somit haben es diese Schmutzelemente durchaus gemütlich in Ihrem Teppich. Gönnen Sie ihnen diese Gemütlichkeit nicht und vergessen Sie nicht: Sowohl Hausstaub als auch Milben können allergische Reaktionen hervorrufen. Beugen Sie diesem Szenario und monatelanger Verschmutzung in den unteren Teppichschichten vor, indem Sie einen Fachbetrieb in Ihrer Nähe mit einer professionellen Teppichreinigung betrauen. Die Experten nehmen die Teppichreinigung entweder im eigenen Betrieb vor oder – zum Beispiel bei großen, schweren oder fest verlegten Teppichen – auch bei Ihnen vor Ort.

Welche Teppiche können gereinigt werden?

Kind auf Teppich
© gpointstudio - istockphotos.com

Dabei spielt es kaum eine Rolle, welchen Teppich Sie reinigen lassen möchten. Professionelle und erfahrene Teppichreinigungen sind mit der Teppichwäsche aller denkbaren Teppichsorten vertraut:

  • Teppichböden
  • Maschinengewebte Teppiche
  • Handgeknüpfte Teppiche aller Art
  • Orientteppiche
  • Nepalteppiche
  • Perserteppiche
  • Hochflor
  • Kurzflor
  • Shaggy
  • Berberteppiche
  • Kunst- und Naturseideteppiche
  • Antikteppiche

Viele Unternehmen für Teppichwäsche sind übrigens auch die richtigen Ansprechpartner für eine professionelle Polsterreinigung. Hier können Sie also gleich beides ‚in einem Aufwasch‘ erledigen lassen.

Professionelle Teppichreinigung in 10 Schritten?

Die eigentliche Teppichreinigung verläuft stets in mehreren Schritten. Hier geht es einerseits um die individuelle Behandlung jedes Teppichs in Material und Verarbeitung, aber auch generell um die gründliche Entfernung aller tief sitzenden Verschmutzungen.

  1. Bestimmung des Teppichtyps auf Basis von Teppichmaterial und Verarbeitung
  2. Vorbereitendes Absaugen durch professionellen Tiefen-Sauger
  3. Erkennung besonderer Flecken und deren Vorbehandlung
  4. Bürstenreinigung mithilfe schonender Lösungen aus Wasser und Spezialseife
  5. So gelöster Schmutz wird mit Sprühextraktionsverfahren entfernt
  6. Behandlung mit einer Teppichreinigungsmaschine
  7. Klarspülung und Absaugen von Reinigungsgemisch und Schmutz
  8. Wasserentzug durch Walzen
  9. Punktgenaue Überprüfung der Sauberkeit und ggf. Nachbessern in Handarbeit
  10. Nach ca. 5 – 6 Stunden ist der Teppich wieder begehbar

Womit wird der Teppich gereinigt?

Teppich staubsaugen
© Wavebreakmedia - istockphotos.com

Sauber ist gut, zu starke Chemie ist schlecht. Professionelle Teppichreinigung erfolgt daher nicht unter Einsatz zu starker Chemikalien, da diese die Naturfasern des Teppichs im schlimmsten Fall angreifen und dem Flor schaden könnten. Dazu kommt der Umweltaspekt und außerdem ist auch ein Gemisch aus viel Wasser und schonender Spezialseife vollkommen ausreichend, um eine tief gehende und effektive Teppichwäsche durchzuführen.

Welche Geräte zur Teppichreinigung?

Zu diesem Zweck nutzen Anbieter für Teppichreinigung verschiedene Geräte. Zu Beginn der Teppichwäsche werden spezielle Klopf- und Bürstsauger benutzt, um erste grobe Verschmutzungen zu entfernen. Zur anschließenden Teppichreinigung werden Mitteldruck-Reiniger und auch große Bürstmaschinen benutzt. Vor allem die schnellen Schwingungen der Bürsten sind es schließlich, die den Schmutz im Teppich bis in die tiefsten Fasern entfernen. Anschließend wird der Teppich ausgespült, das Waschwasser abgesaugt und – bei der Teppichreinigung beim Unternehmen – im Trockenturm getrocknet.

Teppichreinigung für Werterhalt

Der vorrangige Effekt der Teppichreinigung ist ganz offenkundig: Der Teppich ist sauber. Aber die Teppichreinigung beschert Ihrem Bodenbelag noch mehr positive Effekte, denn die Staubpartikel sind im mikroskopischen Bereich oftmals scharfkantig und schaden den Teppichfasern auf Dauer. Somit verhindert eine professionelle Teppichreinigung Schäden am Teppich und begünstigt gleichzeitig die Werterhaltung Ihres Teppichs.


Finden Sie den besten Dienstleister in Ihrer Nähe für Ihr Vorhaben!

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Ausgewählte Anbieter
  • Sparen Sie Zeit und Geld
  • Erfahrung aus mtl. über 37.000 Suchen
Jetzt Gebäudereiniger finden  >

Parkett reinigen

Parkett ist ein sehr robuster und edler Bodenbelag, bei dem jedoch die richtige Pflege und Reinigung entscheiden ist, um lange Freunde an ihm zu haben. Hier erhalten Sie nützliche Reinigungstipps für Ihren Parkettboden.

Treppenhausreinigung

Die Treppenhausreinigung ist oft ein Streitgrund zwischen Mietern und Vermietern oder zwischen den einzelnen Mietparteien. Um dies zu vermeiden, ist eine professionelle Treppenhausreinigung sicher der beste Weg.

Bodenreinigung

Böden werden ständig beansprucht und müssen entsprechend häufig gereinigt werden. Je nach Untergrund und Einsatzgebiet sind dabei mehr oder weniger Dinge zu beachten – im Kundenverkehr müssen Sie beispielsweise besonders auf die Rutschgefahr nasser Böden achten. Je größer die Fläche und je anspruchsvoller der Bodenbelag, desto eher sollten Sie einen Fachmann engagieren.

Kunststoffreinigung

Kunststoff ist ein Material, von dem wir alle nahezu ständig umgeben sind. Zu Hause und in Büros kommen viele Gegenstände aus Kunststoff zum Einsatz – die auch regelmäßiger Reinigung bedürfen. Genau hier kommen professionelle Reinigungsbetriebe ins Spiel.

Laminat reinigen

Holzböden sind an sich recht anspruchsvoll und pflegeintensiv. Im Gegensatz zu Parkett ist Laminat aber recht pflegeleicht. Mit diesen Profi-Tipps bekommen Sie Ihren Holzboden streifenfrei und makellos sauber – und wenn nicht oder Ihnen die Arbeit zu viel wird, helfen wir Ihnen, einen Fachbetrieb in Ihrer Nähe zu finden, der die Reinigung für Sie übernimmt.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4,5 - sehr gut
6 Abstimmungen