>Photovoltaikreinigung

Photovoltaikanlagen gehören zu den modernsten Energiequellen überhaupt, funktionieren aber am allerbesten nur nach regelmäßiger Reinigung. Photovoltaikreinigung muss sein, denn die sensiblen Anlagen gehören auch zu den anspruchsvollsten Energiequellen. Daher brauchen sie neben einer professionellen Montage auch optimale Bedingungen. Dazu gehört auch ein stets guter Pflegezustand, denn bei zu starker Verschmutzung wird auch die Leistungsfähigkeit der Photovoltaikanlage beeinträchtigt. Unser 11880.com-Gebäudereiniger-Ratgeber erklärt, wie die Photovoltaikreinigung funktioniert und welchen Effekt Sie dadurch erreichen.

Was ist Photovoltaikreinigung?

photovoltaik reinigung
© levkr - istockphotos.com

Photovoltaikreinigung beseitigt die Spuren äußerer Einflüsse, denen PV-Anlagen ständig ausgesetzt sind. Meistens befinden sich die Anlagen auf Dächern oder auch frei stehend auf einer Fläche. Immer jedoch sind sie Wind und Wetter ausgesetzt und auch Tiere können zum Beispiel Quellen von Verschmutzungen auf der Photovoltaikanlage sein. Verschmutzungen, die die Effektivität Ihrer PV-Anlage effektiv beeinträchtigen können. Die Photovoltaikreinigung beugt solchen Effektivitätseinbußen vor. Durch regelmäßige und sachgerechte Reinigung wird ihre Energiebilanz wieder deutlich besser.

Woher kommt Schmutz auf Photovoltaikanlagen?

Dadurch, dass Photovoltaikanlagen permanent im Freien stehen, haben auch viele Schmutzquellen freie Bahn. Das betrifft in erster Linie das Wetter. Im Sommer entfalten PV-Anlagen ihre größte Effektivität, im Herbst und Winter werden stationäre Anlagen jedoch nicht abgebaut und sind somit nahezu ungeschützt Wind und Wetter ausgesetzt. Regen und Schnee werden als Aspekte der Selbstreinigung bei Sonnenkollektoren angesehen, hinterlassen jedoch auch ihre Spuren. Ebenso, wie auch Blätter, Baumnadeln, Pollen oder Schmutzpartikel, die die Solaranlagen andauernd treffen. Als besonders unerwünscht gilt Vogelkot, der auch schon durch seine ätzende Wirkung auf Dachziegeln oder das Mauerwerk berüchtigt ist.

Faktor Selbstreinigung

Viele sprechen gerne über die mögliche Selbstreinigung von Photovoltaikanlagen durch Niederschläge. Diese sind aber wie erwähnt selbst nicht immer ganz schmutzfrei. Außerdem funktioniert diese „natürliche“ Photovoltaikreinigung nicht bei niedrigen Neigungswinkeln. Besser ist es, mit einer professionellen Photovoltaikreinigung selbst Hand anzulegen und nichts dem Zufall zu überlassen, um so wirklich alle Verschmutzungen zu entfernen – denn das steigert die Effektivität Ihrer Solaranlage!

Schmutz senkt die Leistung Ihrer PV-Anlage!

Schmutz auf der Photovoltaikanlage hat den Effekt einer Verschattung – im Kontext Sonnenkollektoren nicht der beste Effekt, denn Schatten bringt weniger Sonnenenergie. Somit verringern Verschmutzungen den Ertrag Ihrer Anlage. Je nach Verschmutzungsgrad können dies bis zu 20 % sein. Rechnen Sie diese 20 % mal auf Ihre Rendite, bzw. die Amortisierung Ihrer Photovoltaikanlage und Sie wissen, wie viel eine professionelle Photovoltaikreinigung wert sein kann.

Wie läuft die Photovoltaikreinigung ab?

photovoltaik saeubern
© schulzie - istockphotos.com

Vor allem an den Rändern können sich hartnäckige Verschmutzungen bilden, die letztlich auch den Wartungs- und Reparaturaufwand Ihrer Solaranlage empfindlich steigern können. Beauftragen Sie daher einen Fachbetrieb für professionelle Photovoltaikreinigung, um die Effektivität zu steigern und das Reparaturrisiko zu senken. Die Profis tun dies mit klarem Wasser und mit schonenden Glasbürsten. Ohnehin ist schonend bei diesen empfindlichen Oberflächen ein gutes Stichwort, weshalb Sie besonders bei großen Flächen und schwierigen Verschmutzungen auf jeden Fall einen Fachbetrieb für Photovoltaikreinigung beauftragen sollten.

Wie oft Photovoltaikreinigung?

Die Profis haben die nötige Ausrüstung, um Ihre Photovoltaikreinigung durchzuführen, aber auch für die nicht immer ganz ungefährlichen Arbeiten auf dem Dach. Daher: bei schlecht erreichbaren Anlagen Photovoltaikreinigung lieber nicht selber machen!
Aber wie oft sollten die Photovoltaik-Reiniger am besten zu Besuch kommen? Das hängt ein wenig von der Umgebung ab, in der Ihre PV-Anlage steht. Bei hoher Belastung, etwa durch Vögel, landwirtschaftlichen Schmutz oder auch in Küstengebieten mit salzhaltiger Luft sollten Sie jedes Jahr eine Photovoltaikreinigung durchführen lassen.

Was kann die Photovoltaikreinigung kosten?

Dabei kommen Sie jährlich auf Kosten für die Photovoltaikreinigung von ca. 1,50 - 2,50 € pro Quadratmeter. Wie sehr sich die Photovoltaikreinigung lohnt, können Sie leicht ausrechnen: Preis x Quadratmeter, verglichen mit dem bis zu 20 %igen Leistungsverlust durch starke Verschmutzung Ihrer Sonnenkollektoren – leicht gespartes Geld!
Das gilt umso mehr, wenn Sie einem Fachbetrieb treu sind. Dann gibt's nämlich von einigen Anbietern auch Rabatte. Fragen Sie dazu am besten gleich einen Fachbetrieb in Ihrer Nähe über unser Portal an – kostenlos und unverbindlich!


Finden Sie den besten Dienstleister in Ihrer Nähe für Ihr Vorhaben!

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Ausgewählte Anbieter
  • Sparen Sie Zeit und Geld
  • Erfahrung aus mtl. über 91.450 Suchen
Jetzt Gebäudereiniger finden  >

Das könnte Sie auch interessieren:

Winterdienst

Im Winter haben Sie als Eigentümer, aber auch als Mieter, die Pflicht, Gehwege von Schnee und Eis zu befreien. Doch kennen Sie alle rechtlichen Pflichten und Bestimmungen? Wissen Sie bspw., zu welchen Uhrzeiten geräumt werden muss? Dieser Beitrag bündelt die wichtigsten Informationen und sagt Ihnen auch, wann und wie eine professionelle Reinigungsfirma Ihnen diese lästige Pflicht abnehmen kann.

Terrassenreinigung

Wenn die Tage länger und wärmer werden, rücken Terrassen wieder in den Fokus der Hausbesitzer. Doch der Winter hat ihnen häufig stark zugesetzt. Hartnäckige Verschmutzungen können dauerhafte Schäden verursachen. Höchste Zeit für eine professionelle Terrassenreinigung. So machen Sie Ihre Terrasse fit fürs Frühjahr und den Sommer.

Graffiti entfernen

Gerade in Großstädten sind sie ein alltäglicher Anblick auf Häuserfassaden: Graffitis. In den seltensten Fällen sind diese „Kunstwerke“ jedoch gewünscht. Das Problem: Die Entfernung ist aufwendig und kann bei unsachgemäßer Ausführung Schäden an der Fassade verursachen. Das passiert mit einer professionellen Gebäudereinigungsfirma nicht.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4.61 - sehr gut
23 Abstimmungen